Finanztest bewertet 249 Zahnzusatzversicherungen

In der Ausgabe Juni 2020 hat die Stiftung Warentest bzw. Finanztest einen Marktvergleich von 249 Zahnzusatzversicherungen durchgeführt. Mehrere Versicherer (wie z.B. Barmenia, Deutsche Familienversicherung, Hallesche, Allianz und weitere) erhielten sehr gute Bewertungen.

Finanztest hat verschiedene Kriterien bewertet. Insbesondere die Leistungen bzw. Erstattungshöhen in folgenden Bereichen:

  • Regelversorgung
  • Privatversorgung
  • Inlays
  • Implantate
  • Jährliche Summenbegrenzung (Höchstleistungen)

Sehr gute Zahnzusatzversicherungen bieten darüber hinaus oft noch weitere Leistungen etwa für professionelle Zahnreinigung oder Zahnbehandlung an. Dies wurde in dem Test nicht bewertet.

Finanztest-Sieger wurde die Barmenia mit dem Tarif "Mehr Zahn 100", welcher bis zu 100 Prozent Kostenübernahme für Zahnersatz (Implantate, Brücken, Kronen, Inlays, Prothesen), Verblendungen aus Keramik oder Kunststoff oder die dazugehörige Vor- und Nachbehandlung (z. B. Knochenaufbau) übernimmt. Dafür gab es die bestmögliche Gesamtnote 0,5 "sehr gut".

Also preiswerte Alternative bietet die Barmenia den ebenfalls mit "sehr gut" bewerteten Tarif "Mehr Zahn 90" an: dieser leistet bis zu 90 Prozent für Zahnersatz.

Tipp:

Die Kombination aus dem Tarif "Mehr Zahn 100" bzw. "Mehr Zahn 90" und dem Tarif "Mehr Zahnvorsorge" (für professionelle Zahnreinigung, hochwertige Kunststoff-Füllungen, unbegrenzte Zahnprophylaxe) bietet einen Rundumschutz zu vergleichsweise günstigen Konditionen.

Hinweis:

Die meisten Zahnzusatzversicherungen sind inzwischen ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert. Dies bedeutet, dass die Preise im Laufe der Jahre ansteigen. Testsieger Barmenia lag in allen Altersgruppen vergleichsweise günstig.

Zahn-Zusatzversicherung:

BASS-Makler.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen