Nachhaltige, soziale und ökologische Versicherungen

Die Firma Bergische Assekuranzmakler GmbH beschäftigt sich bereits seit mehr als 10 Jahren mit den Themen Nachhaltigkeit sowie sozialen und ökologischen Aspekten bei Versicherungen.

Seit dem 10.03.2021 greift die Transparenzverordnung. Danach müssen bei der Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten grundsätzlich sogenannte Nachhaltigkeitsrisiken beachtet werden.

Diese Themen gehören für uns zum Selbstverständnis, weil aus unserer Sicht stabile ökologische und soziale Rahmenbedingungen die Grundlage allen Handels sein sollten. Ökonomische Ziele (zum Beispiel Ertrag, Rendite, Sicherheit) und Nachhaltigkeit müssen keinen Widerspruch darstellen, sondern können sich gegenseitig ergänzen.

Wenn man sein Geld in Aktienfonds oder Rentenversicherungen investiert, könnte es vorkommen, dass ein Teil dieses Sparbeitrages (unbewusst) bei Kohle- und Kernkraftwerken, Ölfirmen, Tabakkonzernen oder z.B. Waffenherstellern landet.

Dies wird aber von vielen Menschen - verständlicherweise - nicht mehr gewünscht.

Wir achten schon seit vielen Jahren darauf, dass wir bei unserer Beratung solche Versicherungsgesellschaften bevorzugen, die sich mit nachhaltigen Themen beschäftigen und ökologische und soziale Prozesse in ihre Abläufe und Kapitalanlagen integrieren.

Zukünftig werden wir diese Themen noch stärker in unsere Beratung integrieren und standardmäßig berücksichtigen.

ESG-Kriterien bei der Versicherungsauswahl:

    ESG Kriterien sind…
  • …Environment (Umwelt, natürliche Ressourcen)
  • …Social (Soziales, Gerechtigkeit, Arbeitssicherheit, Gesundheit)
  • …Governance (Aufsichtsstrukturen, korrekte und ethische Unternehmensführung)

Was bedeutet dies konkret:

Bei der Versicherungsauswahl achtet man üblicherweise auf die Versicherungsbedingungen, die Servicequalität, die Unternehmensstärke, auf den Preis, Empfehlungen usw.

Aus unserer Sicht ist es zusätzlich sehr sinnvoll, solche Versicherungsgesellschaften zu bevorzugen, die sich ernsthaft mit ESG-Kriterien und weiteren nachhaltigen Aspekten beschäftigen und diese auch nachweislich umsetzen.

Was bedeutet unsere Vorgehensweise nicht:

Dies bedeutet nicht, dass wir unseren Kunden Unternehmen empfehlen, die eine hervorragende Umweltbilanz vorweisen können, aber gleichzeitig als finanzschwach eingestuft werden müssen.

Wir empfehlen auch keine Versicherer, die sich durch Greenwashing ein ökologisch sympathischeres Outfit gegeben haben, aber im Hinblick auf die Servicequalität oder die Schadenabwicklung unterdurchschnittlich zu bewerten sind.

Sondern?
Nachhaltigkeit sollte ein Standardthema sein, welches nicht zu Lasten von Sicherheit oder Rendite ausgespielt werden sollte.

Bei der Empfehlung einer Rentenversicherung orientieren wir uns an verschiedenen Faktoren. Dazu zählen Unternehmenskennzahlen, Kosten, Bedingungen - aber eben auch ESG-Kriterien, Investition in Klima- oder Umweltschutzprojekte.

Bei der Empfehlung von Haftpflicht-, Hausrat- oder zum Beispiel Unfallversicherungen empfehlen wir schon seit einiger Zeit standardmäßig in den meisten Fällen solche Anbieter, die die Vertragsunterlagen überwiegend online verschicken.

Wenn man hier die richtigen Anbieter wählt, muss man keine Abstriche bei der Bedingungs- oder Servicequalität machen. Nachhaltigkeit und Top-Bedingungen lassen sich (von Ausnahmen abgesehen) in vielen Fällen problemlos vereinen.

Bei vielen Versicherungsgesellschaften - aber auch bei uns - handelt es sich um einen fortlaufenden Prozess, der stetig weiterentwickelt wird.

Unsere Positionierung ist aber eindeutig: Wir sympathisieren mit Unternehmen, die Nachhaltigkeit nicht nur in der Werbebroschüre stehen haben sondern leben, die fair und sozial mit Mitarbeitern und Kunden umgehen, für die Umweltschutz und Klima bedeutende Themen sind und die gleichzeitig Top-Konditionen bei ihren Versicherungsprodukten anbieten.

Mit uns als Partner für Ihre Versicherungen möchten wir Ihnen den bestmöglichen Schutz zu sehr guten Konditionen anbieten und gleichzeitig Nachhaltigkeit als ein Hauptthema bei der Auswahl der passenden Versicherungsverträge berücksichtigen.

Die Weltkommission für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen definiert Nachhaltigkeit wie folgt:

"Nachhaltigkeit ist eine Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass zukünftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können."

BASS-Makler.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen